Du gehst mit Begeisterung Wandern, Dir fehlt aber ein Wanderpartner, der Deine Leidenschaft mit Dir teilt? Wir stellen Dir fünf Möglichkeiten vor, wie Du Deine Wanderziele nicht alleine verwirklichen musst. Ob Facebook-Gruppen, Portale oder geführte Touren: Mit unseren Tipps findest Du den Weg in die Berge – und zu neuen Kontakten.

INHALT
Wanderpartner finden via Facebook
Wanderpartner finden via Bergsteiger-Portal
Wanderpartner finden bei geführten Touren und Kursen
Treffe Gleichgesinnte in der Boulderhalle
Geh alleine in die Berge und treffe Leute
Das perfekte Outfit

1. Suche Deinen Wanderpartner via Facebook

Über Facebook-Gruppen kannst Du Wanderpartner finden | © oneinchpunch / fotolia.com

Die sozialen Netzwerke eignen sich hervorragend, um neue Leute zu treffen und laufend über Wandertouren und -tipps informiert zu werden. Bei Facebook findest Du verschiedene Gruppen, die sich mit Bergsport befassen: von Wandern, Klettern, Skitouren gehenKlettersteig gehen, Frauen-Wandergruppen bis hin zum Bergsteigen.

In der Gruppe werden Aufrufe nach Wanderpartnern geteilt (z. B. Suche Tourenpartner für ausdauernde Tour im Karwendel fürs Wochenende, Auto vorhanden, bis 1.200 Höhenmeter), Tourentipps und Bilder hochgeladen und über gesperrte Touren informiert. Die meisten solcher Gruppen sind geschlossen, die Aufnahme ist in der Regel jedoch schnell und unkompliziert.

Vor- und Nachteile: Unkomplizierte Suche nach Wanderpartner. Natürlich weiß man nie, wer sich auf eine Anzeige meldet. Positiv ist, dass man anhand des Profils schon einen ersten Eindruck gewinnt. Um auf Nummer Sicher zu gehen, wähle einen öffentlichen Treffpunkt aus und verrate nie Deine Adresse.

Kosten: Kostenlos

Tipps & Tricks:

  • Frauen, die in gemischte Gruppen posten, werden häufig auch als potentielle Dates betrachtet. Wer dem entgehen möchte, ist beispielsweise in der Gruppe „rockinGirls – die Bergsportgruppe von Mädels für Mädels“ – gut aufgehoben.
  • Hebe Deine Absichten so präzise wie möglich im Post hervor. Je genauer die Beschreibung, desto höher ist die Chance den perfekten Wanderpartner zu finden. In den Punkten Ausdauer, Schwindelfreiheit, Höhenmeter und streckenlänge gehen die Vorlieben doch deutlich auseinander.
  • Bevor Du eine größere Tour mit einem Fremden planst, solltet ihr mit einer leichten Kennlerntour starten oder euch zum Kaffeetrinken treffen. So findest Du schnell heraus, ob die Chemie zwischen euch stimmt.

Weitere Facebook-Gruppen, auf denen Du Wanderpartner finden kannst:

2. Suche Deinen Wanderpartner via Bergsteiger-Portal

Gesucht und gefunden – auf speziellen Wanderportalen findest Du Gleichgesinnte, die deine Leidenschaft teilen
Gesucht und gefunden – auf speziellen Wanderportalen findest Du Gleichgesinnte, die Deine Leidenschaft teilen | © EVERST / fotolia.com

Portale für Bergsteiger funktionieren ähnlich wie Datingportale, nur bist Du nicht auf der Suche nach der großen Liebe, sondern nach Menschen, die Deine große Liebe für die Natur und Berge teilen. Ein besonders schönes Portal ist Meetup: Hier findest Du eine Vielzahl an Veranstaltungen. Teilweise sind das einmalige Ereignisse, teilweise sind das Serien, zu denen Du immer wieder gehen kannst. Perfekt, um Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen.

Meetup funktioniert unkompliziert. Du kannst bestimmten Gruppen beitreten und erhältst Reminder und Informationen zu den Veranstaltungen. Alle Informationen zu eventuellen Kosten, Teilnehmeranzahl etc. findest Du in der jeweiligen Beschreibung zur Veranstaltung. Gefällt Dir die Gruppe nicht mehr, trittst Du einfach aus. Wenn Du nur Gruppen beitreten möchtest, ist die Nutzung kostenfrei.

Vor- und Nachteile:
Meetup ist eine internationale Seite, die auch viel von Travellern genutzt wird. Wenn Du gerne in Kontakt mit anderen Kulturen kommen möchtest, ist Meetup optimal. Die Informationen zu den Veranstaltungen sind sehr übersichtlich strukturiert.
Wenn Dir keine Gruppe richtig zusagt, gründest Du einfach Deine eigene, nach Deinen individuellen Wünschen und Vorstellungen.

Wenn Du aber selbst als Organisator Veranstaltungen erstellen möchtest, brauchst Du einen kostenpflichtigen Account. Hier wird zwischen Basis und Unbegrenzt unterschieden und liegt preislich zwischen 10 – 15 Euro im Monat. Die Tarife variieren in der möglichen Anzahl der Teilnehmer und Veranstaltungen.

Tipps & Tricks: Meetup bietet dir gefühlt eine unbegrenzte Anzahl an Veranstaltungen. Lass Dich immer mal wieder inspirieren und klicke Dich durch diverse Angebote. Sicher findest Du etwas, was Dir zuvor noch nicht in den Sinn gekommen ist. Achte auch hier darauf, dass Dein Fitness-, Konditions- und Berg-Niveau zu dem der Anderen passt.

Kosten: Meist kostenlos

Weitere Wanderportale, auf denen Du Kontakte knüpfen kannst:

3. Finde Wanderpartner bei geführten Touren und Kursen

Geführte Wanderungen machen auch Spaß und Du kommst mit Wanderfreunden in Kontakt
Geführte Wanderungen machen auch Spaß und Du kommst mit Wanderfreunden in Kontakt | © Galyna Andrushko / fotolia.com

Durch eine geführte Bergtour hast Du den Zugang zu besonderen Bergerlebnissen, die man ohne fachkundigen Führer nicht gehabt hätte. Ein super Nebeneffekt ist zudem, dass Du während der Tour ganz automatisch mit den restlichen Tour-Mitgliedern in Kontakt kommst. Denn in solchen Kursen und auf solchen Touren versammeln sich Leute, die auf jeden Fall schon einmal das gleiche Interesse am Berggehen mit Dir teilen. Vielleicht ist der ein oder andere auch auf der Suche nach einem Wanderpartner?

Das breiteste Touren- und Kursangebot hat zweifelsfrei der Deutsche Alpenverein (DAV). Hier wird in verschiedene Kategorien gegliedert: Winter, Sommer, Indoor, Familien, Mountains & More und Spezial. Im Sommer reicht das Angebot von einfachen Wanderrouten bis zu anspruchsvollen Hochalpinen Touren.

Im Winter findest Du tolle Touren zu Schneeschuhgehen, Ski Alpin, Nordic oder Skibergsteigen.

Die Touren unterscheiden sich dann noch in verschiedene Arten: Ehrenamtliche Arbeitstouren, Tages- und Wochenendwanderungen und -touren sowie Mehrtageswanderungen.

Aber auch in allen Bergregionen gibt es eigene Bergschulen, die Kurse und Touren anbieten.

Vor- und Nachteile: Die Kurse und Touren sind nicht kostenfrei. Dafür ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du jemanden nettes triffst, mit dem Du Dich zukünftig zum Wandern verabreden kannst.

Tipps & Tricks: Probiere einfach mal einen Kurs und eine Tour aus. Falls Du am Ende niemanden triffst, hattest Du zumindest eine richtig tolle Zeit und unvergessliche Erfahrungen gesammelt. Die Arbeitstouren (20 Euro) sind sehr viel günstiger und Du triffst auf Leute, die sich für den Naturschutz einsetzen wollen. Eine Mitgliedschaft beim DAV (liegt zwischen 17,50 € – 105 €) senkt die Kosten signifikant.

Kosten: Tages/Wochenendtouren zwischen 30 – 100 Euro. Längere Touren zwischen 140 – 590 Euro. Kurse zwischen 100 – 350 Euro exklusive Unterbringung.

4. Finde Deinen Wanderpartner in der Boulderhalle

Bouldern verbindet und ist eine gute Möglichkeit mit anderen Outdoor-Fans in Kontakt zu treten
Bouldern verbindet und ist eine gute Möglichkeit mit anderen Outdoor-Fans in Kontakt zu treten | © ARochau/ fotolia.com

Die Chance, dass ein Kletterfan auch Wandern geht, ist ziemlich hoch.

Boulderhallen sind ein Hotspot für Outdoorsport begeisterte Menschen. Es ist an Dir, diese tolle Dynamik für Dich zu nutzen. Beim Bouldern ist das am einfachsten. Oft steht man zufällig gemeinsam vor einem Boulder, denkt angestrengt darüber nach und versucht das Problem abwechselnd zu lösen. So kommt man fast automatisch miteinander ins Gespräch. Zu zweit oder dritt lässt sich viel besser eine Lösung finden.

Frag einfach nach, ob man sich mal wieder trifft. Schneller als Du „Bouldern“ aussprechen kannst, hat Dich Dein neuer Kletterfreund schon in die Whatsapp-Gruppe eingeladen, in der sich viele weitere Outdoor-Menschen befinden.

Vor- und Nachteile: Analog ist immer noch am besten. Du siehst die Person, kannst direkt überprüfen, ob ihr euch sympathisch seid. Außerdem demonstriert Dir Dein zukünftiger Wanderpartner schon viel über seine Fitness. Ein ähnliches Fitnesslevel ist wichtig, wenn man gemeinsame Touren plant. Der einzige Nachteil ist, dass Du Deine Scheu überwinden musst. Aber was kann im schlimmsten Fall schon passieren?

Tipps & Tricks: Probiere Dein Glück zu verschiedenen Tageszeiten. Vormittags ist meist weniger los, aber Du kommst einfacher ins Gespräch. Am Abend ist die Auswahl deutlich größer.

Kosten: Tickets kosten zwischen 8 – 12 Euro. In manchen Hallen gibt es Happy-Hour-Angebote.

5. Gehe alleine in die Berge und triff neue Leute

Auf einer Wanderung kommst Du leicht mit Weggefährten ins Gespräch
Auf einer Wanderung kommst Du leicht mit Weggefährten ins Gespräch | © pure-life-pictures / fotolia.com

Du musst aber nicht auf Portalen nach einem Wanderpartner suchen. Auch das alleine Wandern hat seinen Reiz und durchaus seine Berechtigung. Hier findest Du 6 Gründe, die dafür sprechen, auch mal alleine loszuziehen.

Nicht selten kommst Du auf dem Weg mit dem ein oder anderen ins Gespräch. Wenn Du mit dieser Intention losläufst, solltest Du Dir bei der Planung eine stark frequentierte Route heraussuchen.  Wähle zusätzlich eine leichte Tour, die Du problemlos meistern kannst. So kannst Du Dich besser auf die Gespräche konzentrieren und musst dem Weg nicht allzu viel Beachtung schenken.

Vor- und Nachteile: Ganz klar: Du kommst raus in die Berge. Natürlich ist es ein Glücksspiel, erstens jemanden zu finden, der zu Dir passt und zweitens dann noch den Mut aufzubringen, die Person anzusprechen. Aber es lohnt sich!

Tipps & Tricks: Wähle eine stark frequentierte Route aus und lege einen Hüttenstop ein. Setze Dich in der Hütte oder auf der Terrasse gleich an einen Tisch mit vielen Leuten. So kommt man einfach ins Gespräch.

Kosten: Gering, weil Du ja eh in die Berge gehen würdest.

Dein perfektes Outfit für Deine Wanderung im Herbst

Wettertechnisch muss man im Herbst auf alles gefasst sein. Es kann kalt und windig werden. Dann wiederum klettern die Temperaturen nach oben. Wichtig ist, dass Du immer eine Jacke dabei hast. Unsere Tipps für Dein Wander-Outfit aus unserer neuen Herbst-Winterkollektion:

Damen
>Blouse Mailand2
>Pants Engadin Zip Off
>ZipIn! Jacket Alyeska1

Herren 
>Shirt Madeira2
>Pants Koper Zip off  
>ZipIn! Jacket Adamont1