Über den Schnee rutschen und schlittern, dem Knirschen beim Laufen auf dem weißen Pulver lauschen, einen Schneeengel machen oder einfach entspannt beim Wandern die weiße Pracht bestaunen. Steigt die Vorfreude auf die Winterzeit schon bei dir? Mit unseren Winter-Tipps musst du nicht länger warten. Wir stellen dir sieben Winteraktivitäten vor, die du schon jetzt unternehmen kannst.

INHALT
1. Winterzeit-Tipp: Rodeln auf Naturschnee
2. Winterzeit-Tipp: Skifahren pünktlich zum Saisonbeginn
3. Winterzeit-Tipp: Im Skimuseum auf Zeitreise gehen
4. Winterzeit-Tipp: Hinter die Kulissen einer Skisprungschanze blicken
5. Winterzeit-Tipp: Eine Welt aus Eis besichtigen
6. Winterzeit-Tipp: Kulinarisch einstimmen
7. Winterzeit-Tipp: Austatten, Einkleiden und Vorbereiten

Für die Meteorologen beginnt die Winterzeit bereits am 1. Dezember. Der kalendarische Winteranfang hingegen richtet sich nach der winterlichen Sonnenwende. Diese findet am 21. Dezember 2018 statt, wenn die Sonne früh untergeht und damit den kürzesten Tag im Jahr beschert. Danach können wir uns wieder auf immer länger werdende Tage freuen.

1. Winterzeit-Tipp: Rodeln auf Naturschnee

© sonne_fleckl / Fotolia.com

Draufsetzen, festhalten und los geht’s – wer das Rodeln schon sehnsüchtig vermisst, kommt beispielsweise auf der Zugspitze sogar in den Sommermonaten auf seine Kosten. Denn die dortige Rodelstrecke mit Naturschnee ist bei ausreichender Schneelage von Juni bis September geöffnet. In den Wintermonaten laden dann viele weitere Strecken zum Rodeln ein.

Mehr Informationen zum Rodeln auf der Zugspitze findest du hier

2. Winterzeit-Tipp: Skifahren pünktlich zum Saisonbeginn

Du willst die ersten Spuren auf der Piste mit Ski oder Snowboard ziehen? Dann nichts wie los, denn einige Gletscherskigebiete haben schon  jetzt ihre Anlagen geöffnet: Im Kaunertal, Pitztal, Sölden und Stubai in Österreich sowie im Schnalstal in Südtirol startete schon Mitte September die Pistensaison. Auf dem Hintertuxer Gletscher in Österreich beispielsweise oder in Zermatt  in der Schweiz ziehen Ski- und Snowboardfahrer sogar im Sommer ihre Spur in den Schnee. In Kitzbühel gingen Mitte Oktober die ersten Skilifte in Betrieb. Im November folgen weitere Skigebiete, darunter Obergurgl-Hochgurgl und Ischgl.

3. Winterzeit-Tipp: Im Skimuseum auf Zeitreise gehen

© Václav Mach / Fotolia.com

Etwas gediegener, doch nicht weniger passend zur Winterzeit, ist ein Besuch in einem der Skimuseen. Alte Holzlatten, Skischuhe aus Leder und Skimode aus längst vergangenen Zeiten vermitteln dir einen Eindruck davon, wie sich Skifahren im Laufe der Zeit verändert hat. Skimuseen findest du in unterschiedlichen Skiorten wie zum Beispiel in Oberstdorf, Reit im Winkel , Saalbach-Hinterglemm, in Fischen im Allgäu, aber auch im Schwarzwald  und in Winterberg.

4. Winterzeit-Tipp: Hinter die Kulissen einer Skisprungschanze blicken

© Oliver Hlavaty / Fotolia.com

Du liebst es, die Vier-Schanzen-Tournee live anzuschauen und kannst es kaum erwarten, die Skispringer wieder auf ihren Höhenflügen zu bestaunen? Dann besichtige doch schon vor der kommenden Winterzeit eine der Skisprungschanzen. Entdecke die Aussicht aus dem Blickwinkel eines Skispringers und werfe einen Blick hinter die Kulissen eines Skisprungstadions zum Beispiel in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck, Oberstdorf oder Winterberg.

5. Winterzeit-Tipp: Eine Welt aus Eis besichtigen

© Cmon / Fotolia.com

Dieses Erlebnis versetzt dich nicht nur sofort in die Winterzeit, sondern sogar in eine Eiszeit: Tauche ein in eine faszinierende Welt aus strahlendem Türkisblau und ungewöhnlichen Formen. Der Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher bietet ganzjährig Führungen für die ganze Familie an.

6. Winterzeit-Tipp: Kulinarisch einstimmen

© Marek Gottschalk / Fotolia.com

Das Wetter ist schmuddelig und du kommst frisch von draußen rein? Dann wird es jetzt Zeit für eine gemütliche und kulinarische Einstimmung auf den Winter: Der Duft von gebrannten Mandeln, heißen Maronen oder Bratapfel, dazu einen Punsch oder eine heiße Schokolade – in der Winterzeit lassen sich so einige süße Schmankerl genießen. Versüße dir schon jetzt den Tag mit Rezepten, die die Winterzeit herbeisehnen. Wir zeigen dir eine Auswahl an Winter-Snacks, die du schnell und einfach herstellen kannst:

Gebrannte Mandeln

Einfach Zucker und Zimt in einer Pfanne heiß machen, Mandeln dazu geben und anschließend auskühlen lassen.
Dieses und weitere Rezepte zum Beispiel auf chefkoch.de.

Heiße Maronen

Die Schale der Maronen einschneiden, Maronen auf ein Blech legen und ab in den Ofen.
Infos zur Zubereitung und Verwendbarkeit von heißen Maronen zum Beispiel unter essen-und-trinken.de.

Bratapfel

Der Klassiker unter den Winter-Desserts. Einfach Äpfel zerteilen, Nussfüllung zubereiten, in den Apfel einfüllen und für wenige Minuten in den Backofen.
Unterschiedliche Bratapfel-Varianten und Rezepte unter kuechengoetter.de.

Kinderpunsch

Fruchtsaft, Gewürze und vielleicht noch ein paar Fruchtstücke zum Rauslöffeln – im Nu hast du ein zauberhaft winterliches Getränk für deine Kids zubereitet.
Kreative Punsch-Ideen und Rezepte zum Beispiel unter daskochrezept.de.

Heiße Schokolade

Ideal für eine Erholungspause in der Winterzeit: eine heiße Schokolade sorgt bei trübem Wetter für beste Laune.
Lust heiße Schokolade selbst zu machen? Unter chefkoch.de findest du zahlreiche tolle Rezepte.

7. Winterzeit-Tipp: Ausstatten, Einkleiden und Vorbereiten

Sind denn deine Ausrüstung und dein Outfit schon bereit für die Winterzeit? Falls nicht, ist es höchste Zeit, sich darauf vorzubereiten.

  • Und falls du noch auf der Suche nach einem neuen Outfit für diesen Winter bist, dann schau unbedingt mal bei unserer neuen Herbst- und Winterkollektion vorbei.
  • Schau auf gerne auch mal bei Schöffel Wintertime vorbei. Hier präsentieren wir dir stilvolle Looks für genussvolle Wintermomente: