Was mit in den Rucksack soll und was am besten Zuhause bleibt

Der Rucksack ist wieder voll und Ihr habt nicht mal die Hälfte Eurer Sachen eingepackt? Dieses Problem kennen wahrscheinlich viele von Euch. Wir haben recherchiert und uns Gedanken gemacht. Was muss mit? Was ist ein nice-to-have? Herausgekommen ist eine praktische Liste, die Euch bei Euren Vorbereitungen für die nächste „Ich bin raus.“-Tour von Nutzen sein kann.

Damit das Packen so stressfrei wie möglich abläuft, hier einige Tipps:

  • Der frühe Packer fängt den Wurm.
    Einen Tag vor Eurer Wanderung solltet Ihr alles vorbereiten und einpacken. Ansonsten steht Ihr am windigen Gipfel vielleicht ohne Jacke da – und wer verbringt die Zeit gerne frierend anstatt den Ausblick zu genießen?

  • Jederzeit griffbereit.
    Die meisten Tourenrucksäcke haben ein Deckelfach. Alles was Ihr unterwegs spontan zur Hand braucht gehört nach oben. Falls beispielweise die Wolken aufreißen und die Sonne scheint, ist es von Vorteil die Sonnencreme griffbereit zu haben.
  • Auf den Schwerpunkt achten.
    Schwere und kompakte Sachen kommen ins Hauptfach und nahe an das Tragesystem. So habt Ihr beim Wandern keine falsche Haltung und könnt das Panorama schmerzfrei genießen.
  • Die Routine macht’s.
    Packt Euren Rucksack immer nach dem gleichen Schema. So findet Ihr bei einem spontanen Regenschauer schnell die richtige Jacke und kommt trocken ins Tal. Ein weiteres Plus: Ihr spart Euch eine Menge Zeit, die Ihr lieber auf dem Gipfel verbringen könnt.

Übrigens, die Jacken der Everywear Familie und fast alle ZipIn! Jacken sind in sich selbst verpackbar und rucksacktauglich. So seid Ihr für jedes Bergwetter optimal vorbereitet und habt im Rucksack mehr Platz für leckere Brotzeit.

Hier findet Ihr eine Packliste mit dem wichtigsten Equipment für eine Tagestour.

Zur Packliste

Eurer nächsten „Ich bin raus.“-Tour steht auf jeden Fall nichts mehr im Wege. Wir wünschen Euch frohes Packen und wenn Ihr Lust habt, postet doch ein paar Bilder von Eurer Tour auf unserer Facebook Fanpage. 🙂