Burgen und Schlösser sind die imposantesten Zeitzeugen der ereignisreichen, deutschen Geschichte. Jeder Besuch gleicht einer Zeitreise in eine andere Welt, in der tapfere Ritter noch gegen feuerspeiende Drachen kämpften und Lehnsherren Wegezoll kassierten. Märchenhaft, mystisch, gewaltig: Diese fünf Prachtbauten solltest Du gesehen haben.

INHALT
1. Burg Frankenstein (Hessen) 
2. Schloss Neuschwanstein (Bayern)
3. Wartburg (Thüringen) 
4. Schloss Moyland (Nordrhein-Westfalen)
5. Schloss Lichtenstein (Baden-Württemberg)
Karte

Unsere Burgen und Schlösser ziehen jährlich Millionen von Besuchern aus aller Welt an. Allein 1,5 Millionen Menschen pilgern zum Schloss Neuschwanstein: Es gilt als eines der bekanntesten deutschen Fotomotive, obwohl dieses romantisierte Fantasiebauwerk wenig mit dem mittelalterlichen Vorbild gemein hat.

Burgen waren Machtsymbol

Ihre Blütezeit erlebten Burgen im Mittelalter. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurden viele Burgen zerstört – aus militärischer Sicht hatten sie Ende des 17. Jahrhunderts ihren Sinn verloren. Zahlreiche Burgen wurden später in Repräsentationsbauten – Schlösser – umgewandelt. Andere Schlösser gründen auf früheren Klöstern.

Der entscheidende Unterschied: Burgen waren ein Machtsymbol und hatten Wehrcharakter, Schlösser dienen der Repräsentation. Wichtiges bauliches Merkmal der Burg ist, dass sie über allem steht, also höher als das Gelände um sie herum ist.

Einige Burgen und Schlösser sind heute noch gut erhalten. Komm mit uns auf eine Reise zu den märchenhaftesten Orten Deutschlands und erlebe mit uns ein Stück Zeitgeschichte! Die Burgen und Schlösser sind fast ganzjährig zu besichtigen – im Winter nur eingeschränkter Betrieb. Auf allen Anlagen werden regelmäßig Führungen angeboten.

1. Burg Frankenstein (Hessen): Die Grusel-Burg für Halloweenfreunde

Burg Frankenstein
© pure-life-pictures / Fotolia

Wenn Du es gerne schaurig-schön magst, dann ist die Burg Frankenstein bei Darmstadt im Odenwald das Richtige für Dich. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Heute ist von dem einstigen Herrschaftssitz zwar nur noch eine Ruine übrig – doch jedes Jahr wird der Burg neues Leben eingehaucht: Pünktlich zum Erntedankfest findet hier eines der größten Halloween-Feste Deutschlands statt, das dieses Jahr sogar sein 40. Bestehen feiert: Vom 20. Oktober bis 05. November geht es hier schaurig-schön rund. US-amerikanische Soldaten, die im Umland stationiert waren, etablierten das Fest auf der Burg. (Mehr Infos findest Du » hier.)

Wenn Du Dich jetzt fragst, ob die Burg Frankenstein etwas mit Dr. Frankenstein aus dem Roman von Mary Shelley zu tun hat, dann lautet die Antwort: Jein! Einige Historiker und Autoren behaupten, dass die englische Literatin sich bei der Namensgebung ihres Protagonisten von der Burg Frankenstein inspirieren ließ. Belege dafür gibt es aber keine. Viele wollen aber dennoch daran glauben. Und schaurig ist die Frankenstein-Ruine allemal, wie man auf den individuellen Führungen schnell feststellen wird.

Nach einer ausführlichen Besichtigung kannst Du Dich im Panorama-Restaurant Burg Frankenstein stärken. Bei schönem Wetter genießt Du auf der Terrasse einen atemberaubenden Blick über die Rheinebene.

Mehr Infos

Unsere Ventloft Westen halten Dich im kühlen Burgschloss warm, bringen Dich aber bei wärmeren Außentemperaturen nicht ins Schwitzen. Schlägt das Wetter um, zippst Du die praktische Weste einfach in eine wind- und regenfeste Außenjacke ein:

» Ventloft Vest Valdez für Damen
» Ventloft Vest für Herren

Mühltal ist ein beliebtes Wandergebiet. Das Umland der Burg erkundest Du auf einer Rundwanderung, die am Parkplatz in Seeheim-Jugenheim startet und Dich über den Alemannenweg zur Burg Frankenstein führt. » Zur Tour

Die Burg liegt südöstlich des Darmstädter Stadtteils Eberstadt in der Gemeinde Mühltal. Der Aufstieg selbst dauert zwischen 30 und 40 Minuten.

2. Schloss Neuschwanstein (Bayern): Das Märchenschloss, das Walt Disney inspirierte

Schloss Neuschwanstein
© Feel good studio / Fotolia

Das Schloss Neuschwanstein ist ein Produkt der Romantik des 19. Jahrhunderts – einer Epoche, die sich Stilmittel anderer Epochen bediente. Das Schloss wurde im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig II. von dem Bühnenbildner Christian Jank entworfen und ab 1869 errichtet. Das macht insofern Sinn, als dass Neuschwanstein dem König als bewohnbare Theaterkulisse dienen sollte. Ein Phantasiegebilde, das die idealisierte Vorstellung einer Ritterburg darstellen soll – für die Baugestalt war die Wartburg in Thüringen maßgebend. Der König selbst wohnte nur kurze Zeit im Schloss und starb noch bevor sein „Märchenschloss“ fertiggebaut war. Bereits einen Monat nach seinem Tod stand das Schloss offen für Besucher. Des Königs Bauschulden von mehr als sieben Millionen Mark mussten getilgt werden.

Ohne Frage: Dieses Bauwerk im Allgäu ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands – und seine Silhouette wegen der Verwendung als Disney-Logo sogar Menschen auf der ganzen Welt bekannt. Schloss Neuschwanstein, das rund zwei Kilometer von der österreichischen Grenze im Süden Bayerns auf einer Anhöhe steht, gilt als eines der märchenhaftesten Schlösser der Welt. Die Aufnahme der Ludwig-Schlösser, zu denen auch Herrenchiemsee und Linderhof zählen, ins UNESCO-Kulturerbe wird angestrebt.

Mehr Infos

Schick und komfortabel bist Du mit unseren Doppeljacken unterwegs: Wind, der durch die alten Schlossgemäuer bläst, kann Dir nichts anhaben. Die herausnehmbare wattierte Innenjacke kannst Du natürlich auch separat tragen.

» Für Damen: 3in1 Jacket Genova
» Für Herren: 3in1 Jacket Groningen

Auf einer königlichen Waldwanderung erkundest Du die Lieblingslandschaft des bayerischen Königs. Der erlebnisreiche Pfad führt Dich vorbei an einem Walderlebniszentrum, drei Schlössern und zwei Wasserfällen. Was willst Du mehr? Außerdem stellen die angrenzenden Ammergauer und Allgäuer Alpen die wohl schönsten Wandergebiete in Bayern dar. » Zur Tour

Über die A7 bis zum Autobahnende. Dann über die B17 weiter Richtung Schwangau und Hohenschwangau.

3. Wartburg (Thüringen): Wo deutsche Geschichte erlebbar wird

Wartburg vor den Weiten des Thüringer Waldes
© mojolo / Fotolia

Die Wartburg steht nicht ohne Grund als einzige Burg Deutschlands unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes. Kaum ein Bauwerk ist so eng mit der deutschen Geschichte verwoben wie die Festung in Eisenach. Die Wartburg diente Martin Luther als Zufluchtsort, als der Kaiser den großen Reformator mit einem Bann belegt hatte und ihn de facto rechtlos machte: Er lebte hier inkognito als „Junker Jörg“ und übersetzte in nur elf Wochen das Neue Testament aus dem Griechischen ins Deutsche. Das Werk erschien im Jahr 1522. Auch Goethe lebte fünf Wochen auf der Burg und spielte mit dem Gedanken, auf der Wartburg ein Kunstmuseum zu errichten.

Die Wartburg gehört mit 350.000 Besuchern jährlich zu den wichtigsten Lutherstätten Deutschlands. Die im elften Jahrhundert erbaute Burg diente zudem als Vorbild für das Schloss Neuschwanstein des bayerischen Königs Ludwig II. Spannendes Detail: Ein Tintenfleck an der Wand zeugt davon, dass Luther während seiner Übersetzungsarbeit vom Teufel höchstpersönlich gestört wurde – Luther warf sein Tintenfass nach ihm.

Mehr Infos

Mit unseren Ventloft Jacken Folkstone bist Du in Eisenach auf der sicheren Seite, egal, ob auf der kühlen Burg oder im schattigen Nationalpark – die Wattierung hält Dich dabei warm. Sollte Dir zu heiß werden, kannst Du die leichte Wendejacke einfach im Rucksack oder in der Tasche verstauen.

» Ventloft Jacket Valdez für Damen
» Ventloft Jacket Folkstone für Herren 

Neben dem Kulturprogramm bietet sich rund um die Wartburg der Thüringer Wald für Wanderungen an. Unbedingt solltest Du einen Abstecher in die Drachenschlucht – eine drei Kilometer lange Klamm – oder in den Nationalpark Hainich unternehmen, eine der größten Laubwaldflächen Deutschlands. Ebenso lohnt sich ein Besuch in der Thüringischen Hauptstadt Erfurt und in der Architekturstadt Weimar.

Über die A4 sowie die Bundesstraßen B7, B19 und B84. Zum Parkplatz der Wartburg gelangt man über die B19 im Eisenacher Südviertel. Der weitere Anstieg zur Burg beträgt ungefähr 500 Meter. Von der Wartburg aus kann man direkt mit dem „Wunderbaren Wanderbus“ in den Nationalpark Hainich fahren.

4. Schloss Moyland (Nordrhein-Westfalen): Ein Wasserschloss für Kunstliebhaber

Schloss Moyland
© Jolanta Mayerberg / Fotolia

Das romantische Wasserschloss Moyland bei Bedburg-Hau im Kreis Kleve wurde bereits 1307 urkundlich erwähnt. Es zählt zu den wichtigsten neugotischen Bauten in Nordrhein-Westfalen. Die einstige Wasserburg wurde später zur reinen Repräsentanz umgebaut. Das Wasser diente als Annäherungshindernis.

Schloss Moyland zieht aber nicht nur Architekturfreunde an, sondern auch Kunstliebhaber: Das Schloss beherbergt die weltweit größte Sammlung an Werken des Aktionskünstlers Joseph Beuys. Die fast 5.000 Exponate gehören zur Kunstsammlung der Brüder Hans van der Grinten und Franz Joseph van der Grinten. Das Schloss ist umgeben von einer wunderschönen Parkanlage inklusive Skulpturenpark – einen Besuch der Burg kannst Du mit einem Spaziergang verbinden.

Mehr Infos

Für eine Radtour am Niederrhein eignet sich dieser Hoody mit Gore® Windstopper® bestens, weil er durch einen hohen Tragekomfort besticht. Er ist winddicht und atmungsaktiv: für sportliche Aktivität bist Du mit der Jacke bestens gerüstet:

» Für Damen: Hoody Kashgar
» Für Herren: Hoody Keylong

Ein Besuch des Schlosses lässt sich wunderbar mit einer Radtour kombinieren. Die Niederrheinroute ist mit einer Gesamtlänge von 2.000 Kilometern Deutschlands längstes Radwandernetz und führt auch durch den Kreis Kleve hindurch, in dem sich Schloss Moyland befindet. Wenn Du mal königlichen nächtigen möchtest, empfehlen wir Dir die 25 Kilometer entfernte Wasserburg Anholt, die zu einem Hotel ausgebaut ist.

Auf der A3 Richtung Emmerich / Arnheim die Ausfahrt Rees nehmen und dann der Beschilderung folgen. Oder auf der A57 Richtung Goch / Nimwegen die Ausfahrt Goch/Weeze nehmen, nach Goch fahren und von dort der Beschilderung folgen.

5. Schloss Lichtenstein (Baden-Württemberg): Märchenschloss am Albtrauf

Schloss Lichtenstein
© Daniel Smolcic / Fotolia

Die Reste der Ruine der mittelalterlichen Burg Alt-Lichtenstein befinden sich nur 500 Meter entfernt von der neuen Burg, die im 14. Jahrhundert errichtet, im Schwäbischen Städtekrieg zerstört und im 19. Jahrhundert im Stil des Historismus neu aufgebaut wurde. Burg Lichtenstein galt im Mittelalter als unbezwingbar.

Heute ist das Bauwerk als „Märchenschloss Württembergs“ bekannt. Es befindet sich in einer Höhe von 817 Metern auf einem Felsen am Albtrauf (Steilabfall, trennt die Hochfläche vom Vorland) der Schwäbischen Alb im Landkreis Reutlingen bei Honau. 2009 war das Schloss Drehort der ARD-Verfilmung des Märchenfilms Dornröschen.

Mehr Infos

Für die Parcours und die Wanderwege eignen sich prima unsere Venturi Stretch Jacken:

» Für Damen: ZipIn! Jacket Alyeska 
» Für Herren: ZipIn! Jacket Adamont

Ein Abenteuerpark und Klettergarten mit 10 Parcours von bodennahen drei Metern bis luftigen 18 Metern Höhe durchzogen von Netzbrücken, schwankenden Bohlen und schwingenden Seilen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Schloss. » Zum Abenteuerpark

Auch für Wanderer hat das Gebiet einiges zu bieten. Besonders beliebt ist die Rundwanderung durch den Wald zum Schloss vorbei an der Tropfsteinhöhle Nebelhöhle, einem Steinbruch und dem Goldloch. Auf der Schlossanlage gibt es einen schönen Spielplatz für Kinder – und für alle anderen einen gemütlichen Sitzplatz auf der Terrasse der Schlossschenke. » Zur Tour

Über die A8 an der Ausfahrt Wendlingen auf die B313 Richtung Reutlingen fahren. Ab hier ist die Burg ausgeschildert. Der Fußweg vom Parkplatz zur Burg beträgt 150 Meter.

Karte

 

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Gruselig, märchenhaft, historisch: Die schönsten Schlösser und Burgen Deutschlands

Karte wird geladen - bitte warten...

Burg Frankenstein: 49.793500, 8.668280
Schloss Neuschwanstein: 47.557600, 10.749700
Wartburg: 50.968600, 10.307200
Schloss Moyland: 51.755300, 6.236810
Schloss Lichtenstein: 48.406700, 9.258300

 

 

Titelbild: © Manuel / Fotolia