Immer nur Schlittschuhlaufen und spazieren gehen findest Du langweilig? Dann wirf einen Blick auf unsere Tipps für diesen Winter. Adrenalin und Action inklusive.

Es ist Winter. Draußen ist es kalt, nass und ungemütlich. Drinnen auf der Couch schön kuschelig warm. Aber das ist Dir egal. Du willst trotz Kälte den Winter im Freien genießen, etwas draußen unternehmen und Abenteuer erleben.

Dann bist Du hier genau richtig: Wir haben die besten Ideen und Tipps für Dich gesammelt, die Du diesen Winter unbedingt mal ausprobieren solltest. Jetzt heißt es: Runter von der Couch und rein ins Abenteuer!

Lass Dich von unseren Vorschlägen inspirieren:

INHALT
1. In einem Iglu übernachten
2. Skifahren, aber bergauf!
3. Hundeschlitten fahren oder bei einem Rennen zuschauen
4. Neue Trendsportarten ausprobieren
5. Eisklettern

1. In einem Iglu übernachten

Iglu-Hotel
© Allgäu Events GmbH & Co. KG

Wie wäre es damit: Zuerst ein Iglu bauen und dann direkt selbst darin schlafen. Am besten gibt es vor dem Iglu noch einen Whirlpool zum Aufwärmen. Oder Du schmeißt einfach den Grill an und zum Abendessen gibt es ein Barbecue im Schnee.

Die Idee kannst Du natürlich einfach privat im Garten oder auf der nächsten Wiese umsetzen. Oder aber Du begibst Dich in eines der vielen Iglu Hotels. Hier gibt es die Iglu-Übernachtung mit allem drum und dran: Whirlpool, Luxus-Einrichtung und 4-Gang-Menü. Zum Beispiel die Iglu Lodge im Allgäu auf 2000 Meter Höhe – da gibt es das Bergpanorama gleich noch gratis mit dazu. (» Mehr Infos)

Weitere Angebote zu einem Eskimo Wochenende, zum Iglu selberbauen oder einer romantischen Nacht zu Zweit gibt es zum Beispiel » hier.

Tipp: Denke für dieses Abenteuer auf jeden Fall an warme Kleidung. Obwohl Schnee ein gutes Isoliermaterial ist, wird es nachts im Iglu um die null Grad kalt. Was also anziehen in einer kalten Nacht im Iglu? Unser Tipp: Lange Unterwäsche, dicke Socken und eine kuschelige Fleece-Jacke (Für Damen: ZipIn! Fleece Alyeska | Für Herren: ZipIn! Fleece Adamont )

2. Skifahren, aber bergauf!

Bergauf Skifahren? Wie soll das denn gehen? Winch Skiing heißt das neue Zauberwort! Eine mobile Seilwinde zieht Dich mit bis zu 70 km/h durch den Schnee. In der Ebene, über einen selbstgebauten Kicker, durch tiefen Schnee, oder eben bergauf. Egal wann, egal wo: Die Seilwinde ist mobil – kann daher überall aufgebaut werden. So wird jede Fläche und jeder Hang zu Deinem persönlichen Skigebiet.

Wo das geht? Zum Beispiel in der Hochsteiermark. Dort gibt es die erste mobile Sportseilwinde der Alpen. Du kannst dort den ganzen Tag lang fahren und springen wo Du möchtest. Abseits der Pisten und der anderen Skifahrer. Alle Infos gibt es auf der Homepage der Skischule Alpfox.

3. Hundeschlitten fahren oder bei einem Rennen zuschauen

© Jutta Adam / Fotolia.com

Zehn Huskys rennen vor Dir her. Über die Seile sind sie mit Dir und Deinem Schlitten verbunden und ziehen Dich durch den Schnee. Gemeinsam mit den Tieren erlebst Du die wunderschöne Winterlandschaft aus einer ganz neuen Perspektive.

Hundeschlitten fahren kann man keineswegs nur in Lappland, sondern auch bei uns: Zum Beispiel in Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen. Da Hundeschlittenfahren aber nicht nur in den Bergen geht, sondern auch im Flachland, gibt es im Norden von Deutschland ebenfalls einige Anbieter.

Eine gute Übersicht über die Angebote in ganz Deutschland findest Du » hier. Hundeschlittenfahrten gibt es übrigens ab 70 Euro.

Alternative: Sei Zuschauer bei einem Hundeschlittenrennen

Wer sich nicht selbst auf einen Schlitten wagen möchte, der kann bei einem Hundeschlittenrennen zusehen. Ein tolles Erlebnis, wenn mehr als 1.000 Huskys an einem vorbei sprinten!

In Deutschland gibt es Hundeschlittenrennen zum Beispiel

4. Neue Trendsportarten ausprobieren

Snowmobiling | © kobeza / Fotolia.com

Skifahren, Langlaufen und Rodeln kennt ja jeder. Wie wäre es mit einer anderen Wintersportart?

Wir haben da zwei Vorschläge für Dich: Sei mutig und teste doch mal diese Trendsportarten:

Snowbiken: Du bist Fahrradfan und möchtest im Winter nicht darauf verzichten? Dann ist das Snowbike genau das Richtige für Dich! Mit einem kleinen handlichen Bike und kurzen Skiern an den Füßen kannst Du jede Piste oder jeden Tiefschneehang hinunter düsen. Eine tolle Alternative zum Fahrradfahren im Sommer. Viele Skischulen bieten Snowbike-Kurse an und Verleiher haben sie im Angebot. Eine Alternative für Fans von mehr Pferdestärken sind Schneemobile (Snowmobiling).

Eissurfen: Auch für Surfer gibt es natürlich die passende Winter-Alternative. Eissurfen oder Snowfen genannt. Die Surfboards werden dabei mit speziellen Kufen ausgestattet. Das Windsegel darf natürlich nicht fehlen. Dann heißt es: Ab aufs Eis! Bis zu 80 km/h kannst Du bei diesem Wintersport erreichen. Hier ist für ausreichend Action gesorgt!

Das Praktische: Du brauchst nicht extra in ein Skigebiet zu fahren, sondern kannst quasi auf jeder größeren und flachen Fläche bei Dir zu Hause snowfen. Am besten auf einem zugefrorenen See.

5. Eisklettern

© okram84 / Fotolia.com

Klettern im Sommer kennt jeder. Aber hast Du es schon einmal im Winter ausprobiert? Auf Eis? Eisklettern ist ähnlich wie normales Klettern – und doch komplett anders: Mit Steigeisen und zwei Eisbeilen geht es aufwärts an einem zugefrorenen Wasserfall oder einer senkrechten Eiswand. Im Prinzip kannst Du überall klettern, wo es im Eis nach oben geht.

Klingt zu krass? Keine Sorge, es gibt Kurse und Routen für Anfänger. Zum Beispiel in Osttirol: Hier werden in einem Eispark Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Der Bergführer erklärt Dir die Steigeisentechnik und dann kann es schon ab nach oben gehen!

Generell gilt Osttirol mit seinen hochgelegenen, schattenreichen Tälern als Eiskletterparadies. In Kirchberg bei Kitzbühel oder im Zillertal kommst Du beim Eisklettern voll auf Deine Kosten.

Egal, für was Du Dich entscheidest und was Du ausprobieren möchtest, denk immer dran: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung. Die richtige haben wir natürlich für Dich in unserem Shop:

So abwechslungsreich wie das Wetter:

Funktional und kuschelig warm:

Skibekleidung für Damen & Herren:

Titelbild: © Allgäu Events GmbH & Co. KG